PHILIMPEX

Kontaktbild
PHILIMPEX

Goldbühlstrasse 3
8620 Wetzikon Schweiz

Telefon: 044 79 628 98 54

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

http://www.philimpex.net


Achtung: kein Ladengeschäft, nur Versand oder auf Verabredung

PHILIMPEX (im Handelsregister: Philimpex A. Zbojnowicz) wurde 1996 von Andrzej Zbojnowicz (* 1961 und Sammler seit 1967) gegründet.

VERKAUF:


Einerseits befassen wir uns mit Grosshandel von Briefmarken und Briefen aller Art, andererseits haben wir tausende Einzelstücke, Serien, Lots und Sammlungen im Angebot, dies vor allem im mittleren Preisbereich, nach Ländern und/oder Motiven.

Gute Bestände von vielen Ländern sind vorhanden, Schwerpunkt sind Albanien, Andorra, Bhutan, Frankreich, Monaco, Niederlande, Polen, Rumänien, Schweiz und Liechtenstein.

Ebenso handeln wir mit Postgeschichte mit Fokus auf das 20. Jahrhundert:
Hier nur einige Beispiel: Internierten- und Kriegsgefangenenpost, Zensur, Flugpost, Revolutionen, politische Verschiebung, 1. und 2. WK, Inflation, Währungsreform, Quarantäne - Ägypten, Andorra, baltische Staaten, Iran, Katanga, Polen, Rumänien, Russland/Sowjetunion, mittlerer Osten, Südkasai, Biafra, Sudan; historische Ansichtskarten usw.

Auch haben wir ein ständig wechselndes Angebot an antiquarischer philatelistischer Literatur.

Wir versenden weltweit.
Wir verkaufen was wir haben, KEINE Fehllistenerledigung. Wir informieren Sie aber gerne, wenn Sie ständiger Käufer für eine bestimmte Art von Material sind, sei es nun ein Land, ein Teilgebiet oder Zeitabschnitt usw. Wir führen KEINE Bedarfsartikel.

CONSULTING:

Beratung und Vermittlung, Bewertung, Schätzung, Auktionsbesichtigung und Einlieferung.

 

ANKAUF:

Jederzeit Ankauf von Sammlungen, Lagern und Posten aller Art und jeder Grössenordnung (Material aus der Spekulationswelle 1960 - 2000 zu üblichen Liquidationspreisen).

Für unsere persönliche Sammlungen immer gesucht: Polen auf Brief Gründung und Entwicklung der Republik 1919, poln. -sowjet. Krieg 1920-21, bis Ende der Inflationszeit und 1939-48 (2. Weltkrieg und Reorganisation danach; alle Besetzungen der Sowjetunion 1939-1941, Überfall auf Polen 1. September 1939 bis Beginn Aktion "Barbarossa" 22. Juni 1941), rumänische Besetzung von Transnistrien/Moldawien - alles nur auf Brief. Karpaten-Ukraine und Ostrumelien lose Marken und Briefe.